Kann man Bastelpapier in einen Drucker stecken?

Konstruktionspapier hat bei Künstlern und Handwerkern viele kreative Anwendungen gefunden. Und vielleicht beinhalten einige Ihrer besten Ideen, wie z. B. Karten, das Drucken auf Papier.

Aber kann man Bastelpapier in einen Drucker stecken? Ja, Sie können Konstruktionspapier in einen Drucker einlegen, solange es zum Drucken auf schwerem Papier geeignet ist und das Papier das richtige Gewicht und die richtige Größe hat. Denken Sie jedoch daran, dass die Farbe des Papiers den Farbton des Endprodukts verändert.

Sie fragen sich wahrscheinlich, welche Einstellungen, Abmessungen und Gewichte das sind und ob Ihr Heimdrucker es tut. Dieser Beitrag behandelt alles, was Sie wissen müssen, bevor Sie Konstruktionspapier in einen Drucker einlegen.

Was ist Baupapier?

Konstruktionspapier ist eine Papiersorte aus Zellstoff. Vielleicht kommt ihm sein anderer Name, Zuckerpapier, bekannter vor.

Es ist dick, steif, rau, matt und in einer Vielzahl von Größen und Farbtönen erhältlich, was es für Kunsthandwerk attraktiv macht. Seine Eigenschaften machen das Bedrucken von Bastelpapier jedoch zu einer ziemlichen Herausforderung.

Da das Papier dick ist, kann es bei manchen Druckern zu Problemen kommen. Darüber hinaus kann die raue, unbehandelte Oberfläche dazu führen, dass sich Fasern im Inneren des Druckers verfangen und den normalen Betrieb beeinträchtigen.

Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr darüber, wie Sie auf Bastelpapier drucken und was Sie dabei beachten sollten.

Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie Konstruktionspapier in einen Drucker legen

Konstruktionspapier unterscheidet sich stark von dem Standarddruckerpapier, auf dem Sie möglicherweise drucken. Es kommt in größeren Größen, schwererem Gewicht und ist strukturiert.

Diese Eigenschaften behindern das erfolgreiche Bedrucken von Konstruktionspapier. Wie gehen Sie damit um? Berücksichtigen Sie die folgenden Faktoren, bevor Sie auf Bastelpapier drucken.

Druckertyp

Die Chancen, Konstruktionspapier erfolgreich durch einen Drucker zu führen, hängen von der Konstruktion und dem Typ Ihrer Maschine ab. Nicht alle Modelle sind für den Baupapierdruck geeignet.

Der erste Schritt ist also, das Benutzerhandbuch durchzugehen, um herauszufinden, ob Ihr Drucker die Einstellungen zum Drucken auf schwerem Papier hat. Der Versuch, das Papier mit Gewalt über die Grenzen des Druckers hinaus zu schieben, kann zu einem Papierstau oder möglichen Schäden an den internen Komponenten des Druckers führen.

Außerdem wäre es am besten, wenn es einer wäre Tintenstrahldrucker. Tintenstrahldrucker sind effizienter, wenn es darum geht, unterschiedliche Papierstärken zu handhaben, auch schwere.

Jetzt denken Sie vielleicht, was ist mit Laserdruckern? Eine berechtigte Frage, denn Laserdrucker und Tintenstrahldrucker sind die beiden am häufigsten verwendeten Arten von Heimdruckern

  So entfernen Sie Blasen aus Harz

Nun, Laserdrucker sind speziell für das Drucken von Text gebaut. Diese Funktion verhindert, dass viele Modelle große Änderungen der Papierstärke erkennen und dickes Papier blockieren.

Beachten Sie, dass wir Laserdruckermodelle haben, die auf Papier so dick wie Baupapier drucken können, aber es handelt sich um kommerzielle Modelle, die weit über der Preisspanne von Heimdruckern liegen und daher für viele Heimwerker unzugänglich sind.

Ein weiterer kritischer Aspekt ist der verfügbare Eingangssteckplatz. Wenn Ihr Konstruktionspapier auf der schwereren Seite ist, wählen Sie einen Drucker mit einem geraden Druckpfad, da sich das Papier nicht wellt.

Es gleitet direkt hinein und kommt auf die gleiche Weise heraus, was ideal für schweres Papier ist, das nicht so flexibel ist. Wenn Sie den Motor Ihres Druckers drücken, um schweres Papier durch die Walze zu ziehen, kann die Kraft überwältigt werden, was zu einem Papierstau oder einem möglichen Motorbruch führen kann.

Papiergewicht

Die Dicke des Papiers wird allgemein als Papiergewicht bezeichnet. Und der Grund, warum Sie sich damit befassen sollten, ist sicherzustellen, dass Ihr Konstruktionspapier das vom Druckerhersteller zugelassene Gewicht nicht überschreitet.

Wenn Sie mit einem Messschieber messen, beträgt die Dicke dieser Papiersorte etwa 0,006-0,007″. Andere Papiere innerhalb des gleichen Dickenbereichs wie Konstruktionspapier umfassen Bristol-Papier Und Karton.

Die Papiergewichtsnormen nach ISO wären jedoch der zuverlässigste Weg, um das Gewicht von Bastelpapier zu ermitteln. Das Gewicht wird in Gramm pro Quadratmeter gemessen.

Welches Gewicht hat Baupapier? Das Gewicht von Konstruktionspapier variiert je nach Marke, aber die Mehrheit liegt zwischen 100 und 130 g/m², was auch 65-80 lbs entspricht. Dies ist das beste Gewicht zum Drucken, ohne Ihre Maschine zu belasten.

Es gibt jedoch viel leichtere und schwerere Marken von Tonpapier.

Maße

Baupapier gibt es in verschiedenen Größen. Die vier Standardblattgrößen sind 9×12, 12×18, 18×24 und 24×36 Zoll.

Wenn Sie mit druckerfreundlichen Papierformaten vertraut sind, werden Sie schnell feststellen, dass Anpassungen erforderlich sind. Selbst das kleinste Format passt nicht in einen Heimdrucker.

Das genaue Papierformat sollte 8,5 x 11,5 Zoll betragen. Daher ist es notwendig, einige Millimeter an den Kanten zu beschneiden, um Konstruktionspapier in einen Drucker zu legen. Es sei denn, Ihr Drucker kann das Papierformat anpassen.

Trocknungsgeschwindigkeit

Wenn Ihr Drucker dickere Blätter wie Bastelpapier verarbeiten kann, denken Sie daran, dass das Trocknen zusätzliche Zeit in Anspruch nehmen wird.

  Wie man mit Acrylfarbe hydrodipt

Normalerweise können Sie Druckerpapier sofort nach dem Drucken problemlos anfassen. Aber das ist bei Bastelpapier nicht der Fall.

Die Tinte bleibt länger feucht und verschmiert oder verschmiert, wenn sie vorzeitig behandelt wird. Das liegt an der matten saugfähigen Oberfläche.

Baupapier ist nicht glatt oder beschichtet. Es enthält Mikrofasern, die sehr saugfähig sind und die Tinte aufsaugen, wodurch der bedruckte Bereich für eine Weile feucht bleibt.

Um zu verhindern, dass Ihre Ausdrucke verschmutzt werden, lassen Sie das Blatt einige Zeit trocknen, bevor Sie mit Ihrem Projekt fortfahren.

Denken Sie auch daran, sie nicht wie normales Papier in einem Stapel aufzubewahren, um zu vermeiden, dass Flecken und Tintenübertragung zwischen den Blättern Ihre Arbeit ruinieren.

Drucken Sie in niedriger Auflösung, um die Trocknungsgeschwindigkeit von Konstruktionspapier zu erhöhen. Beim Drucken mit niedriger Auflösung wird weniger Tinte verbraucht. Wenn das Konstruktionspapier weniger Tinte aufnimmt, dauert es weniger Zeit zum Trocknen.

Farbe der Klingen

Schließlich wäre es hilfreich, wenn Sie sich für die Farbe des Tonpapiers interessieren, auf dem Sie drucken möchten. Vermeiden Sie am besten schwarzes, dunkles oder kräftig gefärbtes Bastelpapier.

Tinte zeigt sich auf diesen Papierfarben nicht gut, und wie Sie vielleicht wissen, haben Tintenstrahldrucker keine weißen Tintenpatronen. Alles, was darauf gedruckt wird, wird also weniger als zufriedenstellende Ergebnisse liefern.

Es ist am besten, weißes Tonpapier zu wählen, da es den höchsten Kontrast und die genauesten Farben liefert. Soll es farbiges Papier sein, empfehlen wir Pastelltöne.

Wie man auf Baupapier druckt

Unter Berücksichtigung der oben genannten Faktoren können Sie Konstruktionspapier in den Drucker einlegen und mit den folgenden einfachen Schritten drucken.

  1. Untersuchen Sie Ihren Drucker und bestätigen Sie, ob er schweres Papier drucken kann. Diese Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung. Wenn Sie keinen zur Hand haben, ist er immer auf der Website des Herstellers verfügbar. Sie können sie auch anrufen/mailen.
  2. Kaufe hochwertiges Bastelpapier, wenn du es noch nicht getan hast. Es sollte eine geeignete Farbe haben und die Dicke sollte mit dem Drucker kompatibel sein. Prüfen Sie, ob die Oberfläche nicht zu rau und bedruckbar ist.
  3. Bereiten Sie das Konstruktionspapier für den Druck vor, indem Sie es verkleinern. Es kommt normalerweise in 9 x 12 Zoll. Sie schneiden das ab, indem Sie an zwei benachbarten Seiten (längs und quer) einen Streifen von einem halben Zoll wegschneiden.
  4. Legen Sie Ihr Papier in den speziellen Einzugsschacht für schweres Papier ein, der auch als gerader Papierpfad oder hinterer Einzugsschacht bezeichnet wird. Drucker, die für den Druck auf schwerem Material ausgelegt sind, verfügen über diese alternative Rollendruckoption. Wenn Ihr Konstruktionspapier eine leichte Version ist, können Sie es normal drucken.
  5. Stellen Sie sicher, dass das Papier flach und gerade ist. Wenn es zur Seite geneigt wird, wird es zweifellos stecken bleiben.
  6. Ändern Sie die Einstellungen für den Papiertyp, den Sie drucken möchten. Legen Sie es auf schweres Papier, matt oder Karton. Alle diese Optionen sind ideal für Bastelpapier.
  7. Stellen Sie es so ein, dass es mit niedriger Auflösung druckt. Es erspart Ihnen die Verschwendung von Tinte aufgrund der schwammigen Natur von Konstruktionspapier und verbessert gleichzeitig die Trocknungszeit.
  8. Wählen Sie ein Design/einen Text/ein Bild aus Ihren Computerdateien aus, befolgen Sie alle Anweisungen auf dem Bildschirm und drucken Sie es aus. Vergessen Sie nicht, den Drucker auf normalen Papierdruck zurückzusetzen, wenn Sie fertig sind.
  9. Bewahren Sie es beiseite und lassen Sie es trocknen. Achten Sie beim Drucken mehrerer Blätter darauf, diese nicht zu stapeln. Breiten Sie sie separat aus.
  Die 5 besten Gelschreiber-Malbücher

Kann man Konstruktionspapier in einen Kopierer legen?

Sie können und sollten nicht versuchen, Tonpapier in einen Kopierer zu legen. Es ist zu schwer, was dazu führt, dass Ihr Kopierer blockiert oder sogar dauerhaft beschädigt wird.

Außerdem ruinieren die winzigen Fasern des Baupapiers, die im Kopierer zurückbleiben, die Qualität aller zukünftigen kopierten Ausdrucke.

Abschließende Gedanken

Kann man Baupapier in einen Drucker stecken? Ja, solange Sie Zugriff auf einen Drucker mit Einstellungen für den Druck auf schwerem Papier haben. Sie müssen auch sicherstellen, dass das Konstruktionspapier das richtige Gewicht und die richtige Farbe hat und dass es zugeschnitten und in niedriger Auflösung gedruckt wird.

Sollten Sie Bastelpapier in einen Drucker legen? Wenn Sie müssen, können Sie. Es gibt keinen Grund, sich ständig mit brillanten Bastelarbeiten einzudecken, um sie auf Konstruktionspapier zu drucken. Es wird jedoch nicht empfohlen, regelmäßig oder in großen Mengen zu drucken. Sie riskieren, Ihre Maschine zu beschädigen, wenn es nicht richtig gemacht wird.

In Verbindung stehende Artikel

Beste Sublimationsdrucker – Vollständiger Leitfaden

Beste Drucker für Aufkleber – Ultimativer Leitfaden

Kann man auf Aquarellpapier drucken?