Kann man Mikrofaser mit Farbstoff binden?

Mikrofaser ist eine Art synthetischer Stoff, der aus sehr kleinen Fasern besteht. Es wird oft in Kleidung verwendet, da es leicht ist und viel Feuchtigkeit aufnehmen kann. Da es so beliebt ist, fragen sich Batikliebhaber vielleicht, ob es möglich ist, Mikrofaser zu batiken.

Können Sie also Batik-Mikrofaser herstellen? Ja, aber Sie müssen möglicherweise spezielle Farbstoffe wie Dispersionsfarbstoffe oder Textilfarbstoffe verwenden, um sicherzustellen, dass der Farbstoff gut mit dem synthetischen Stoff funktioniert.

Werfen wir einen Blick darauf, wie man Mikrofaser bindet, und einige Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie beginnen.

Kann man Mikrofaser mit Farbstoff binden?

Mikrofaser hat seinen Namen von den extrem feinen Fasern, aus denen der Stoff besteht – sie haben einen Durchmesser von weniger als einem Denier oder einem dtex. Der Begriff „Mikrofaser“ kann sich sowohl auf natürliche als auch auf synthetische Fasern beziehen, obwohl die meisten Mikrofaserstoffe heutzutage aus Polyester oder einem anderen synthetischen Material hergestellt werden.

Obwohl es sich um einen synthetischen Stoff handelt, sind Mikrofaserstoffe extrem leicht und atmungsaktiv und haben eine Vielzahl anderer Verwendungszwecke, von Kleidung über Polster bis hin zu Reinigungsprodukten. In den letzten Jahren ist Mikrofaser aufgrund ihrer Langlebigkeit und Vielseitigkeit immer beliebter geworden.

Da Mikrofaser jedoch synthetisch ist, fragen Sie sich vielleicht, ob es möglich ist, Mikrofaser mit traditionellen Batikmethoden zu binden. Wie jeder weiß, der schon einmal ein Hemd gefärbt hat, ist Baumwolle die traditionelle Wahl für Batikfarben, da sie die Farbe sehr gut aufnimmt und hält.

Synthetische Stoffe wie Polyester sind jedoch schwierig zu binden, da der Stoff die Farbe nicht auf herkömmliche Weise absorbiert, wodurch das Ergebnis ungleichmäßig und unvorhersehbar wird.

Es gibt immer noch Möglichkeiten, Polyester zu batiken, mit Farbstoffen, die gut mit synthetischen Stoffen wie Dispersionsfarbstoffen und sogar Stofffarben funktionieren.

  Holzdochte vs. Baumwolldochte – So wählen Sie

Die Antwort auf die Frage, ob Sie Mikrofaser binden können, lautet also: Ja, das können Sie, solange Sie die richtige Art von Farbstoff verwenden. Werfen wir einen Blick auf die Arten von Farbstoffen, die Sie verwenden können, wenn Sie Batik-Mikrofasern herstellen möchten.

Art des Farbstoffs, der mit Mikrofaser verwendet werden soll

Wenn du einen Mikrofaserstoff aus Polyester hast, kannst du ihn mit Farbstoffen färben, die speziell für synthetische Materialien wie Polyester entwickelt wurden. Dispersionsfarbstoffe und Textilfarbstoffe sind die besten Methoden, um Polyester-Mikrofasern zu binden.

Farbstoffe verteilen

Farbstoffe verteilen sind eine Art synthetischer Farbstoff, der zum Färben von Polyester und anderen synthetischen Stoffen verwendet wird. Die Farbstoffmoleküle sind relativ klein, wodurch sie leicht in den Stoff eindringen können.

Im Gegensatz zu anderen Farbstoffen benötigt Dispersionsfarbstoff kein Fixiermittel, um die Farbe zu fixieren. Stattdessen wird der Farbstoff in einem Färbebad thermofixiert, wodurch eine starke Bindung mit den synthetischen Fasern entsteht.

Sobald der Stoff vollständig in das Färbebad eingetaucht ist, beginnen sich die Farbstoffmoleküle mit den synthetischen Fasern zu verbinden. Die hohe Temperatur fixiert die Farbe dauerhaft auf dem Stoff, um ein Auswaschen der Farbe zu verhindern.

Die Einschränkung beim Batikfärben mit Dispersionsfarbstoff besteht jedoch darin, dass Sie ihn nur in einer Farbe färben können, da der Farbstoff in einem Färbebad wärmegehärtet werden muss.

Die gebundenen Bereiche des Gewebes erzeugen „Hohlräume“, die der Farbstoff nicht erreichen kann, und die exponierten Bereiche werden mit der Farbe des Dispersionsfarbstoffs gefärbt.

Stoffe färben

Wenn Sie den hellen und farbenfrohen Look traditioneller Batikfarben wünschen, können Sie es verwenden Textilfarbe um Ihre Mikrofaser zu binden. Stofffarbe ist so konzipiert, dass sie gut mit allen Arten von Stoffen funktioniert, und die Farbe bleibt auf dem Stoff flexibel und reißt nicht, wenn sie trocken ist.

  Die 5 besten Keramik- und Holzzwerge zum Bemalen

Es besteht normalerweise aus einer Acryl- oder Vinylbasis, die Sie mit Wasser verdünnen können. Das Verdünnen der Farbe verwandelt sie in eine Färbelösung und Sie können Ihre Mikrofaser mit einer traditionellen Batikmethode mit Textilfarbe färben.

Allerdings sind Textilfarben nicht so haltbar wie herkömmliche Textilfarben, sodass das Ergebnis etwas eingeschränkt ist. Die Farben sind möglicherweise nicht sehr lichtecht, oder die Farbe kann nach einigen Wäschen auswaschen.

Verwenden Sie diese Methode am besten, wenn Sie etwas binden, das nicht häufig gewaschen werden muss, wie z. B. einen Wandteppich oder Vorhang.

Wie man Mikrofaser bindet

In diesem Abschnitt zeigen wir dir, wie du Mikrofaserstoffe mit Dispersionsfarbe batiken kannst. Dispersionsfarbstoff muss thermofixiert werden, daher unterscheidet sich der Prozess etwas von herkömmlichen Batikmethoden.

Du wirst brauchen:

  • Färben Sie Farbe, je nachdem, wie viel Stoff Sie färben möchten. Zum Beispiel eine Flasche Ride DyeMore kann zwei Pfund Stoff färben. Allerdings neigt Mikrofaser dazu, mehr Farbstoff zu absorbieren, also musst du mehr als die erforderliche Menge vorbereiten.
  • Ein großes Glas (genug, um Ihren Stoff zu halten)
  • Salzig
  • Ein großer Holzlöffel
  • Gummibänder

Schritt 1: Waschen Sie Ihren Stoff

Waschen Sie Ihren Stoff mit einem milden Waschmittel (ohne Weichspüler) vor, um Schmutz und Fett von der Oberfläche zu entfernen. Dieser Schritt entfernt alle Verunreinigungen, die den Färbeprozess stören könnten.

Trocknen Sie den Stoff nicht; Sie können es färben, wenn es aus der Waschmaschine kommt.

Schritt 2: Bereiten Sie ein Färbebad vor

Fülle deine Pfanne zu ⅔ mit Wasser und bringe es zum Kochen. Gib die Farbe in das Färbebad und rühre um, um sie in das Färbebad zu mischen. Bring das Feuer zum Kochen.

  Wie man Filz schneidet

Schritt 3: Binden Sie Ihren Stoff

Während du darauf wartest, dass das Färbebad kocht, kannst du deinen Stoff binden, um jedes gewünschte Muster zu erstellen. Die gebundenen Bereiche werden vom Farbstoff abgedichtet, wodurch negative Muster entstehen.

Sie können traditionelle Strudel, Streifen oder jedes beliebige skurrile Muster erstellen.

Schritt 4: Färben

Wenn das Färbebad fertig ist, tauche deinen Stoff in das Färbebad. Du kannst den Stoff im Färbebad mit deinem Kochlöffel so ausrichten, dass die Farbe an die Stellen gelangt, die du färben möchtest.

Lassen Sie das Färbebad etwa 30 Minuten lang köcheln, damit die Farbe reagieren und sich mit der Faser verbinden kann.

Je nachdem, wie kräftig die Farbe sein soll, kannst du in diesem Schritt die Färbezeit verkürzen oder verlängern. Da Mikrofaser sehr saugfähig ist, dauert es nicht lange, bis der Stoff die gewünschte Farbe erreicht.

Schritt 5: Spülen

Entferne den Stoff nach 30 Minuten mit einer Zange aus dem Färbebad und spüle den Stoff unter kaltem Wasser ab.

Während Sie spülen, können Sie die Gummispuren nach und nach entfernen, während der Stoff abkühlt, um das Muster freizulegen. Spülen Sie den Stoff, bis Sie sehen, dass das Wasser klar ist und der Stoff vollständig abgekühlt ist.

Schritt 6: Waschen und trocknen

Waschen Sie Ihren Stoff mit warmem Wasser und trocknen Sie ihn an der Luft. Da der Farbstoff hitzegehärtet wird, sollte das Ergebnis dauerhaft und sehr lichtecht sein.

Verwandte Artikel

Können Sie Polyester-Krawattenfarbe herstellen?

Kann man farbige Hemden mit Farbstoff binden?

Können Sie mehrere Batikhemden zusammen waschen?