Warum ist Schatten so hart?

Warum ist Schatten schwierig
Warum ist Schatten schwierig

Warum ist das Zeichnen und Schattieren mit einem Bleistift so schwierig?

Warum ist Schatten so hart? Egal, ob sie schon eine Weile zeichnen oder jemand, der gerade erst anfängt. Die Wahrheit ist, dass das Zeichnen und Schattieren mit einem Bleistift nicht kompliziert ist.

Es scheint nur so, wenn Sie keine solide Grundlage für die richtige Technik als Teil Ihrer Fähigkeiten haben. Wie alles andere im Leben oder in der Kunst braucht es Zeit, Geduld und Übung, um zu lernen, wie man mit einem Bleistift richtig schattiert.

Es gibt zwei große Fehler, die viele Künstler beim Ausmalen mit einem Bleistift machen, die eine Zeichnung schnell ruinieren können. Erstens ist es üblich, dass Künstler beim Schraffieren nicht alle Werte erhalten.

Sie müssen in den dunkelsten Schatten rendern und die hellsten Glanzlichter zeigen, wenn Sie möchten, dass eine Zeichnung realistisch aussieht. Zweitens ist es weit verbreitet, dass Künstler viel zu viel Zeit damit verbringen, ihre Zeichnungen zu mischen. Wenn Sie Ihre Zeichnung zu sehr mischen, verliert sie an Details und verwandelt sich in ein schmutziges Durcheinander.

Es ist in Ordnung, einige Bleistiftmarkierungen zu zeigen. In jedem Fall verleiht es einer Zeichnung mehr Textur und Charakter.

Bitte schau dir das an Videokurs zum Zeichnen und Skizzieren, den ich gemacht habe. Verwenden Sie diesen Link.

Wie werde ich besser im Schatten?

Wenn Sie auf eine schnelle und einfache Lösung hoffen, die Ihnen hilft, ein Meister der Bleistiftschattierung zu werden, werden Sie enttäuscht sein. Wenn du in etwas besser werden willst, gibt es nur einen Weg, es zu tun, du tust es durch Übung.

Die gute Nachricht ist, dass Sie als Künstler Spaß daran haben sollten, Ihr Handwerk auszuüben. Es ist vielleicht nicht die aufregendste Sache der Welt, und Sie wünschen sich vielleicht, Sie könnten einfach ein oder zwei Schritte überspringen und Meisterwerke schaffen. Aber das ist nicht möglich. Sie müssen die Arbeit hineinstecken.

Sie müssen üben, bis Ihnen das Schattieren mit einem Bleistift zur zweiten Natur wird. Warum ist Shadowing so schwer, es ist nicht, wenn Sie genug Zeit damit verbracht haben, Ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Welchen Ansatz sollten Sie beim Üben von Bleistiftschattierungstechniken wählen? Sie sollten damit beginnen, einfache geometrische Formen zu schattieren. Würfel, Dreiecke und Kugeln sind alles einfache Formen, an denen Sie arbeiten können, um Ihre Schattierungsfähigkeiten zu meistern.

Versuchen Sie, etwas Einfaches zu Hause einzurichten. Verwenden Sie vielleicht einen Ball und eine Kiste und stellen Sie dann eine Lichtquelle auf. Skizzieren Sie es schnell, aber achten Sie besonders auf Schatten.

Probieren Sie verschiedene Techniken aus. Beispielsweise werden Schraffuren und Kreuzschraffuren oft als Techniken in der Tuschezeichnung angesehen.

Üben Sie mit einer gröberen Schattierungstechnik, um Textur hinzuzufügen. Üben Sie auch das Mischen, damit Sie lernen können, weiche Übergänge auszugleichen und gleichzeitig zu vermeiden, dass Ihre Zeichnung stumpf und fleckig wird.

Zusammenhängende Posts:

  • Verstehe den Wert beim Zeichnen
  • Wie man Schatten auf das Gesicht zeichnet
  • Wie man ein Porträt in Schwarz-Weiß zeichnet

Halten Sie den Bleistift

Es ist weit verbreitet, dass Künstler aller Erfahrungsstufen Fehler im Umgang mit ihren Stiften machen. Wenn Sie mit dem Zeichnen beginnen, sollten Sie Ihren Stift locker halten und mit dem ganzen Arm große Bewegungen machen.

Sie suchen nicht nach Präzision. Was Sie suchen, ist etwas Spontaneität, wenn Sie mit einer Zeichnung beginnen. Dies gibt Ihnen eine kreative Basis für den Rest Ihrer Zeichnung. Nachdem der grobe Umriss Ihrer Zeichnung fertig ist, ist es an der Zeit, Ihren Bleistift fester zu halten und einen kontrollierteren Ansatz zu verwenden.

Auf die gleiche Weise sollten Sie eine Zeichnung schraffieren. Beginnen Sie locker, um eine allgemeine Vorstellung von Licht und Dunkelheit zu bekommen, gehen Sie dann hinein und verwenden Sie einen kontrollierteren Ansatz, um das Rendern abzuschließen.

Schatten nicht zu hell

Wie man eine Vase beschattet

Ein häufiger Fehler von Anfängern besteht darin, einer Zeichnung nicht genügend Graphit hinzuzufügen, um die dunkelsten Werte zu erreichen. Wenn Sie die Welt um sich herum betrachten, sollten Sie eine ganze Reihe von Werten bemerken.

  Zeichnen Sie mit Linien und Formen

Ihre Zeichnungen sollten einen vollständigen Wertebereich enthalten, da Sie einen vollständigen Wertebereich sehen, wenn Sie die Welt beobachten. Haben Sie keine Angst, mit Ihren Schatten zu dunkel zu werden. Wenn Sie nicht die dunkelsten Werte in Ihrer Zeichnung haben, wird Ihrer Zeichnung die Tiefe fehlen.

Sie müssen auch sicherstellen, dass alle von Ihnen erstellten Mitteltöne dunkel genug sind, um sichtbar zu sein. Der beste Weg, Ihre Zeichnung zu schattieren, besteht darin, mit einer Skizze zu beginnen, sie dann allmählich abzudunkeln und mehr Mittel- und Dunkeltöne hinzuzufügen.

Schatten nicht zu dunkel

Während Sie vermeiden sollten, Schatten zu erzeugen, die zu hell sind, ist es genauso wichtig, nicht zu dunkel zu werden. Es ist sehr leicht, sich bei der Arbeit an einer Zeichnung hinreißen zu lassen und am Ende zu viel Graphit hinzuzufügen. Denken Sie immer daran, streben Sie nach einer ganzen Reihe von Werten.

Wenn Sie eine Zeichnung haben, die von dunklen Werten dominiert wird, kann dies genauso problematisch sein wie eine Zeichnung, die nicht genügend dunkle Werte hat. Der einfachste Weg, um zu viele dunkle Werte zu vermeiden, besteht darin, von hell nach dunkel zu arbeiten.

Machen Sie alle paar Minuten eine Pause, treten Sie zurück und sehen Sie sich Ihre Zeichnung dann erneut an. Wenn Sie alle paar Minuten eine Pause einlegen, vermeiden Sie einen Tunnelblick, bei dem Sie Probleme erst sehen, wenn es zu spät ist, sie zu beheben.

Beginnen Sie damit, einfache Formen und Formen zu schattieren

Einfache Formen schattieren
Einfache Formen schattieren

Die meisten Künstler sind keine großen Fans des Zeichnens einfacher Formen. Es kann ein bisschen mühsam sein, aber es ist auch eine der besten Möglichkeiten, Ihre Bleistiftschattierungsfähigkeiten zu entwickeln. Einer der Gründe, warum dies eine großartige Möglichkeit zum Üben ist, ist, dass es Ihnen die Möglichkeit gibt, schnell zu arbeiten.

Wenn Sie etwas Kompliziertes zeichnen, z. B. eine Person, dauert es einige Zeit, die Skizze zu erstellen, auf der Sie rendern möchten. Wenn Sie versuchen, eine realistisch schattierte Zeichnung zu erstellen, benötigen Sie außerdem ein Modell, mit dem Sie arbeiten können.

Es braucht Zeit, ein Modell zum Laufen zu bringen, und dann addieren Sie die Zeit hinzu, die zum Skizzieren der Person benötigt wird.

Es braucht alles viel Mühe, um etwas Übung darin zu bekommen. Nun, wenn Sie die Grundlagen beherrschen, sollten Sie unbedingt zu komplizierteren Themen übergehen. Aber warum bis dahin viel Zeit aufwenden, wenn es nicht sein muss?

Das Zeichnen einer einfachen Form dauert nicht länger als eine Minute. Das Einrichten dieser Form und einer Lichtquelle kann noch einige Minuten dauern, aber selbst dann ist der Zeitaufwand für das Übungszeichnen minimal.

Der andere Grund, warum das Zeichnen einfacher Formen sinnvoll ist, ist, dass komplexere Themen als einfache Formen betrachtet werden können. Zum Beispiel ist ein menschlicher Kopf eine Kugel, genau wie die Augen. Eine Nase ist ein Dreieck, das auf dieser Glühbirne sitzt.

Alles, was Sie zeichnen, von Landschaften bis hin zu Porträts, kann schließlich in einfache Formen und Gestalten zerlegt werden. Wenn Sie also einfache Formen schattieren, sammeln Sie wertvolle Erfahrungen für die Arbeit, die Sie produzieren werden, sobald Sie mit dem Schattieren vertrauter sind.

Erstellen Sie ein Tonraster

Der erste Schritt bei der Beherrschung der Schattierung mit einem Bleistift besteht darin, ein tonales Raster zu erstellen. Was ist ein Tongitter? Es ist ein Raster, das einen vollständigen Bereich von Werten anzeigt. Wie viele Quadrate sollte dein Raster haben?

Das liegt an Ihnen, aber je mehr Sie haben, desto mehr werden Sie ein Verständnis für die verschiedenen Werte entwickeln, die Sie mit Graphit schaffen können.

Ein Tonraster ist sowohl ein Referenzwerkzeug als auch eine Möglichkeit, das Schattieren zu üben.

Jedes Quadrat, das Sie ausmalen, hilft Ihnen zu verstehen, welche Art von Druck Sie anwenden müssen, um unterschiedliche Werte zu schaffen. Es kann ein paar Versuche dauern, bis Sie ein tonales Raster erstellen können, das in einer Reihe subtiler Abstufungen von hell nach dunkel geht, aber es ist gut investierte Zeit.

  Wie man Pony zeichnet

Das erste Quadrat sollte weiß sein und das letzte Quadrat sollte der dunkelste Wert sein, den Sie erstellen können.

Flache Schatten

Flache Schatten
Flache Schatten

Das Rendern flacher Schatten kann für jeden Künstler eine große Herausforderung darstellen. Lassen Sie sich also nicht entmutigen, wenn Sie in diesem Bereich Schwierigkeiten haben. Das erste, was Sie erkennen müssen, ist, dass die Anzeige flacher Schatten möglicherweise nicht einmal in Ihrem besten Interesse ist.

Flache Schatten können sehr langweilig sein, weshalb es gut sein kann, etwas Abwechslung in Ihren Schatten zu haben. Die meisten Schatten, die Sie in der Welt um sich herum sehen, wechseln von hell zu dunkel.

Es gibt Abstufungen in den Schatten, wodurch das Rendern flacher Schatten unnötig wird.

Aber was ist, wenn Sie flache Schatten rendern müssen? In diesem Fall kann Graphitpulver eine ideale Lösung für Sie sein.

Pulverförmiges Graphit ist genau wie das Graphit, das Sie in Ihren Bleistiften finden, nur in Pulverform. Bevor Sie beginnen, sollten Sie wissen, dass Graphitpulver unordentlich ist.

Graphitpulver wird mit einem Pinsel aufgetragen und ermöglicht es Ihnen, eine flache, gleichmäßige Graphitschicht aufzutragen, wodurch ein flacher Farbton entsteht. Es erfordert etwas Übung, aber sobald Sie sich an die Verwendung von Graphitpulver gewöhnt haben, sollten Sie in der Lage sein, gleichmäßige Schatten zu erzeugen, die Bleistifte einfach nicht können.

Flache Texturen

Texturen sind ein wesentlicher Bestandteil jeder Zeichnung. Das Erstellen flacher Texturen kann eine Herausforderung sein, aber es ist nur eine Frage der Übungszeit, bis Sie es konsistent schaffen.

Graphit ist außergewöhnlich vielseitig und seine Fähigkeit, eine Vielzahl von Werten anzuzeigen, macht es ideal zum Erstellen von Texturen auf einer ebenen Oberfläche. Das Wichtigste, woran Sie beim Erstellen von Texturen denken sollten, ist, sich auf Hell und Dunkel zu konzentrieren.

Die Verwendung von Glanzlichtern und Schatten erzeugt die Illusion eines dreidimensionalen Bildes auf einer flachen Oberfläche, sodass Sie flache Texturen erstellen können.

Lichtquelle verstehen

Das Wichtigste, was Sie beim Zeichnen von Schatten beachten sollten, ist die Lichtquelle. Die Lichtquelle für alles bestimmt, wo die Lichter, Mitteltöne und Schatten sein werden.

Dies ist ein weiterer Fall, in dem das Üben mit einfachen geometrischen Formen zu einem unschätzbaren Werkzeug wird. Alles, was du zeichnest, kann in grundlegende geometrische Formen zerlegt werden, also hilft dir das Üben, die Lichtquellen zu verstehen, wenn du dich auf kompliziertere Themen ausdehnst.

Wie glätte ich meinen Schatten?

Glatter Farbton
Glatter Farbton

Wenn Sie Probleme haben, glatte Schatten zu erstellen, sind Sie nicht allein. Graphit erzeugt auf natürliche Weise eine raue Textur, wenn Sie damit schreiben und zeichnen.

Nur durch sorgfältiges Verblenden können Sie einen glatteren Look erzielen.

Wenn Sie versuchen, Graphit zu mischen, ist Stump Mixing Ihr bester Freund. Mischstümpfe sind eng gewickelte Papierstücke, die eine feste Form ähnlich einem Bleistift bilden. Sie können zum Mischen von Graphit, Holzkohle oder jeder anderen Art von Trockenmedien verwendet werden.

Die Verwendung von Blend Stubs gibt Ihnen viel mehr Kontrolle beim Zeichnen. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich, sodass Sie große Flächen bearbeiten können, aber auch Präzisionsarbeiten ausführen können.

Eine weitere Option, die Sie vielleicht in Betracht ziehen sollten, ist die Verwendung von wasserlöslichem Graphit. Wasserlöslicher Graphit ist etwas weicher als herkömmlicher Graphit, wodurch er sich leichter mischen lässt.

Es ist auch wasserlöslich, sodass Sie es wie Aquarellstifte verwenden können.

Wenn Sie sich entscheiden, wasserlösliches Graphit auszuprobieren, stellen Sie sicher, dass Sie schwereres Papier verwenden, um mit dem Wasser umzugehen. Hotpress-Aquarellpapier ist eine ausgezeichnete Option, da es nass und glatt bleibt und eine glattere Schattierung ermöglicht.

Unterschied zwischen rauer und glatter Schattierung

Der Unterschied zwischen rauen und glatten Schatten liegt in der Zeit, die Sie mit dem Mischen Ihrer Zeichnung verbringen. Sie erhalten grobe Schatten, wenn Sie grobe, schnelle Striche verwenden, um Schatten zu erzeugen, und sie nicht mischen.

Grobe und glatte Schattierung
Grobe und glatte Schattierung

Wenn Sie Zeit damit verbringen, den Graphit zu mischen, um eine glattere Oberfläche zu schaffen, erhalten Sie glatte Schatten. Es ist nicht so kompliziert. Komplizierter ist die Entscheidung, wann welche Art von Farbton verwendet werden soll. Manchmal ist eine rohe Schattierung besser, und es gibt andere, bei denen eine glatte Schattierung effektiver ist. Wie entscheiden Sie, welches Sie verwenden?

  Was ist der Unterschied zwischen Blindkontur- und Konturlinienzeichnung?

In den meisten Fällen ist die Verwendung einer Kombination aus glatten und rauen Schatten die beste Option. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um darüber nachzudenken, was Ihre Zeichnung aussagen soll, welchen Stil sie haben soll und wie Ihr Motiv wahrgenommen werden soll.

Dies gibt Ihnen den Einblick, den Sie benötigen, um zu entscheiden, wann glatte und raue Schatten verwendet werden sollen.

Regulieren Sie den Druck auf den Bleistift

Indem du den Druck kontrollierst, den du auf deinen Stift ausübst, kannst du kontrollieren, wie viel Graphit du auf das Papier aufträgst. Indem Sie lernen, den verwendeten Druck zu kontrollieren, können Sie steuern, wie dunkel oder hell die von Ihnen gemachten Markierungen sein werden.

Auf diese Weise können Sie alles von hellen Mitteltönen bis zu den tiefsten Schatten erstellen. Denken Sie beim Zeichnen daran, dass zu viel Druck Ihre Mine bricht und auch Ihr Papier beschädigen kann.

Beim Erstellen extrem dunkler Bereiche ist es am besten, mäßigen Druck auszuüben und mehrere Schichten Graphit aufzutragen.

Wie macht man einfachen Schatten?

Wie man einfachen Schatten macht
Wie man einfachen Schatten macht

Für einfache Schattierungen können Sie mit der Seite eines Bleistifts schnell eine leichte Schattenschicht auftragen. Sie können dies mit dem Skizzieren fortsetzen, um eine spontan aussehende Zeichnung zu erstellen.

Aber was tun Sie, wenn Sie eine vollständigere Zeichnung haben möchten, ohne viel Zeit mit Schatten zu verbringen?

Beginnen Sie zunächst damit, eine dünne Graphitschicht über die gesamte Zeichnung aufzutragen. Dies wird Ihr Grundton sein.

Radiere dann mit einem gekneteten Radiergummi Teile der Zeichnung dort weg, wo sie hervorgehoben werden sollen. Der letzte Schritt besteht darin, dunkle Bereiche über dem Grundton zu platzieren, um unterschiedliche Schatten zu erzeugen.

Warum ist Kunst so schwierig?

Die Frage, warum Kunst so schwierig ist, fragen sich viele angehende Künstler. Es ist auch etwas, was erfahrenere Künstler fragen, wenn sie an eine kreative Wand stoßen. Kunst kann manchmal fast unmöglich erscheinen, und manchmal kann das Zeichnen für Sie die normalste Sache der Welt sein.

Es hängt alles von Ihrer Stimmung ab. Was Sie erkennen müssen, ist, dass Kunst so schwierig ist, wie Sie sie selbst machen. Fast jeder Künstler ist ein Perfektionist.

Wir sehen Fehler in unserer eigenen Arbeit, die den meisten Menschen nie auffallen würden. Aber es sind diese Fehler, auf die wir uns konzentrieren, und es sind diese Fehler, die den kreativen Prozess so schwierig machen können.

Kunst ist nicht schwer, das Schwierigste ist, zu akzeptieren, dass man mit seiner Arbeit vielleicht nie zufrieden ist, und das ist in Ordnung. Das Wichtigste ist, dass Sie Spaß haben und Ihre Vision mit der Welt teilen.

Machen Sie Kunst mit meinen bevorzugten Zeichenressourcen

Allgemeine Zeichenkurse. Ich mag Udemy, wenn Sie Ihr Wissen über Zeichentechniken erweitern möchten. Udemy ist aufgrund seines breiten Angebots an Kreativkursen und seiner hervorragenden Rückerstattungsrichtlinie eine ausgezeichnete Wahl. Sie haben oft monatliche Rabatte für Neukunden, die Sie hier einsehen können. Benutze meinen Link.

Skizzen und Collagen. Schauen Sie sich diese Skizzenressource an, die ich erstellt habe. Benutze das Verknüpfung.

Proko. Ist einer meiner Lieblingslehrer, der sich im Unterrichten auszeichnet Anatomie und Figurenzeichnen. Der Prokos-Kurs zerlegt das Zeichnen des menschlichen Körpers in leicht verständliche Komponenten, die dem Anfänger helfen, schnell voranzukommen. Dafür, Ich mag Proko sehr.

Kunst Esel. Eine meiner Lieblingsmethoden zum Zeichnen ist die Verwendung einer Staffelei, die die Fähigkeit entwickelt, auf einer vertikalen Oberfläche zu zeichnen. Das Staffelei mit H-Rahmen ist eine großartige vertikale Möglichkeit, den Stil und die Art der Markierungen, die Sie bei der Verwendung eines Zeichenbretts erstellen, abwechslungsreicher zu gestalten.

Um alle meine aktuellsten Empfehlungen zu sehen, Schauen Sie sich diese Ressource an Ich habe für dich gemacht.